Ausbildung zum Bediener von Hubarbeitsbühnen

Der einfache Weg zum sicheren Bedienen.

Seit ein paar Jahren werden verstärkt Hubarbeitsbühnen als sicheres Arbeitsmittel zur Erledigung von Wartungs-, Instandhaltungs- und Montagearbeiten an erhöht gelegenen Arbeitsstellen eingesetzt. Sie ersetzen so z.B. Leitern und bieten damit größeren Schutz vor Unfällen.

Seit April 2010 schreibt der Berufsgenossenschaftliche Grundsatz (BGG) hierfür eine theoretische und praktische Ausbildung zum Bedienen von Hubarbeitsbühnen vor: Grundsätzlich darf der Arbeitgeber nur dazu geeignete, unterwiesene und beauftragte Personen zur Bedienung von Hubarbeitsbühnen einsetzen. Dies ergibt sich aus der Regelung der BGG-GUV-G966.

Eine umfassende Abhandlung zu diesem Thema sowie der BGG-GUV-G966 finden Sie auf der Homepage der Berufsgenossenschaft Holz und Metall unter www.bghm.de als pdf-Datei unter dem Titel: Sicherer Umgang mit fahrbaren Hubarbeitsbühnen im Bereich Online-Shop Berufsgenossenschaftliche Informationen (BGI) / Art.-Nr. BGI 720“ zum kostenlosen Download.

Gruppenschulung Inhouse

Schulungskosten:

Gruppenschulung : 550,- EUR
zzgl. Fahrtkosten Trainer (Preis pro Gruppe bis 6 Personen)

Ihre Ansprechparterin:

Maria Gillissen

Tel.: 025 41/94 56-15
gillissen@kh-coesfeld.de